Sitemap – alle Seiten auf einen Blick

Die „Hinduistische Religionsgesellschaft in Österreich“ (HRÖ) ist die offizielle Vertretung für alle Hindus in Österreich.
 Unsere Geschichte
 30 Jahre Hinduismus
Einen Tag vor dem hinduistischen Lichterfest Diwali, am 8. 11. 1980, traf sich eine Gruppe von Indern unter der Initiative und Leitung von Dr. Bimal Kundu im Großen Saal des Afro-Asiatischen-Institutes im 9. Bezirk in Wien.
 Die Verfassung der HRÖ
 Organe
Die HRÖ arbeitet daran, für Hindus in Österreich die volle Religionsfreiheit zu sichern und die notwendige Akzeptanz in allen Institutionen zu erreichen.
 Spitalsinitiative
 Hinweise auf Bedürfnisse in der Pflege von Hindus
 Hinweise zur Vorbereitung auf das Sterben
 Infomaterial
 Tempelbesuche
 Vorträge
 Häufig gestellte Fragen
 Warum zünden wir Lichter an?
 Warum haben wir einen Gebetsraum?
 Was bedeutet „Namaste“?
 Warum verbeugen wir uns vor Älteren?
 Warum tragen wir Zeichen auf der Stirn?
 Warum vermeiden wir es, Bücher und Menschen mit den Füßen zu berühren?
 Warum verwenden wir heilige Asche?
 Warum opfern wir Speisen, bevor wir sie essen?
 Warum fasten wir?
 Was ist Pradakshina?
 Warum sehen wir Bäume und Pflanzen als heilig an?
 Warum betrachten wir den Lotos als etwas Besonderes?
 Warum läuten wir im Tempel eine Glocke?
 Warum verehren wir ein Kalasha?
 Feiertage
 Andere Organisationen
 Hindu-Mandir Salzburg
„Sri Hari Om Sanatan Dharm Mandir“
 Swaminarayan Sabha
 weitere Links
Organisationen mit verwandten Interessen
Laut Verfassung der HRÖ gilt als Hindu: jede physische Person, die aus Familientradition Hindu ist oder in eine Sampradaya aufgenommen wurde bzw. durch Überzeugung Hindu geworden ist. Es bestehen mehrere Möglichkeiten der Mitgliedschaft:
 Kontaktformular
 About us
 Our History
 30 Years of Hinduism in Austria
 Membership
 Contact
 Suche  Sitemap  Impressum  Login
http://www.hroe.at/sitemap Extrafenster